Der Rothbach

 
Der Rothbach entspringt im "Fuchsthal-Wildenguth" bei Reipertswiller und mündet im Norden von Pfaffenhoffen, nach einem kurvenreichen Lauf von 24km, in die Moder, wo er der erste linksseitige Zufluss ist.
Der Rothbach hatte früher lange Zeit eine grosse wirtschaftliche Bedeutung. Die "Obermühle oder Dahnermühle" war bachaufwaerts vom Dorf im 12.Jhdt. erbaut worden und ist gegen 1790 zerstört worden.
Die "Niedermühle" datiert von 1372 und ist während des 30-jährigen Krieges zerstört worden. Sie wurde 1685 durch die "Neuemühle" ersetzt, die über einem Umleitungskanal errichtet wurde.
Restauriert im Jahre 1760 und vergrössert in den Jahren 1920,1942 und 1954 wurde diese Mühle noch in unseren Tagen von der Familie GERLINGER betrieben.
Die "Oehlmühle" oder "Bruderthalmühle" datiert vom 18.Jhdt. und war über dem Weinbächel von der Familie KOELL erbaut worden. Sie diente dazu, ölhaltige Produkte zu mahlen, wie z.B. Hanf.
Vergrössert im Jahre 1840, nahm die Bedeutung ab und gegen Ende des 19.Jhdts. stellte sie den Betrieb ein. Heute dient das Gebäude als Zweitwohnsitz von Nachfahren.

Hier einige Bilder vom Rothbach nach einem Gewitter im August 2004.

18.06.2007